Zum Inhalt springen

Interspar Floridsdorf

Foto: Abbruch Interspar Floridsdorf Wien: Blick auf ein teilweise abgerissenes Gebäude mit mehreren Geschossen; im Vordergrund der Arm eines Baggers und Baumaschinen
Daten und Fakten
Firma Prajo & Co GmbH
AuftraggeberSES Spar European Shopping Centers
Stadt/LandWien - Österreich
Projektart Abbruch/Rückbau
Bauzeit02.2015 - 07.2015

Neuer Raum für das Zentrum von Floridsdorf.

Im Februar 2015 startete die PORR-Tochterfirma Prajo & Co mit dem Abbruch einer Interspar-Filiale im Zentrum des Wiener Bezirks Floridsdorf. Das Gebäude umfasste sieben Geschosse, von denen die drei unteren vom Interspar-Verbrauchermarkt und die übrigen als Parkgarage genutzt wurden. Die unteren Geschosse waren teils in offener, von Stützen getragener Bauweise errichtet worden, an den Seiten war das Gebäude von Feuermauern begrenzt.

Die Abbrucharbeiten wurden nicht nur durch die Architektur erschwert. Auch die Lage direkt am wichtigsten Verkehrsknotenpunkt des Bezirks spielte bei der Planung und Umsetzung der Abbrucharbeiten eine wesentliche Rolle. Verkehr und Anrainer sollten so wenig wie möglich gestört werden.

Dazu kam, dass die Fundamentplatte, die Außenwände und ein Teil der Decke des Untergeschosses sowie die Stahlbetonwände der Sprinklerbecken intakt bleiben mussten, da das neue Gebäude auf der Fundamentplatte und auf den Untergeschosswänden errichtet werden sollte. Die Außenwände wurden nach einem eigens von Prajo & Co entwickelten Konzept mit einer Stahlbetonkonstruktion geschützt. Die Entsorgung aller Materialien erfolgte fachgerecht streng nach dem Abfallwirtschaftsgesetz.

Im Oktober 2015 wurden die Abbrucharbeiten erfolgreich beendet und dem Auftraggeber ein neuer Bauplatz im Zentrum von Floridsdorf übergeben.